Heimwerkerforum

powered by - die-heimwerkerseite.de
Aktuelle Zeit: 17. Nov 2019, 01:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dachschräge Dämmen
BeitragVerfasst: 9. Dez 2009, 01:29 
Offline

Registriert: 6. Dez 2009, 00:46
Beiträge: 8
Guten Tag Leute,

Ich habe mir vorgenommen meine Dachschräge von Innen mit Styropor zu dämmen oder mit Rigips Styropor... was könnt ihr mir empfehlen, möchte nicht so viel Investieren und will auch nicht die ganze Schräge auseinander ruppen, weil ich z.Z. auf Miete wohne, will ich kein großes Akt daraus machen. Hatte mir vorgestellt einfach mit einer beliebigen stärke von Styropor/Rigips an die Schräge anzukleben also einfach auf die Gestrichene Rauhfaser und es erneut mit Rauhfaser abzudecken. Da es um die Jahreszeit nicht gerade angenehm wird unter der Schräge auf der Couch zu sitzen und Tv zu genießen. Denke es wäre die einfachste und schnellste Wärmedämmung. Was meint Ihr???

Jetzt habe bzgl. dazu noch Fragen... Was brauche ich alles außer den Styropor/Rigips platten und klebemittel ??? Sprich an Werkzeug oder worauf muss geachtet werden etc. etc.

Hört sich jetzt an als würde ich zum Ersten mal dämmen wollen, ist auch der Fall :-)

Wird hoffe ich meine erste gelungene Dämmung :-)

Bin für Alle Ideen, Vorschläge u. Empfehlungen offen.

Gruß!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 9. Dez 2009, 01:29 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dachschräge Dämmen
BeitragVerfasst: 9. Dez 2009, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mär 2008, 19:42
Beiträge: 514
Wohnort: Niedersachsen
Hallo,

ich habe dir mal was rausgesucht,Link, wo alles beschrieben wird. :)

Die alte Rauhfaser drunter zu lassen begeistert mich nicht sonderlich. :o
Also runter damit, die Rigips rankleben und mit Schrauben fixieren und weiter vorgehen wie im Link beschrieben.

Kältebrücken auf weitere Innenwände bekommste damit aber nicht weg.
Dann müsstest du,um das optimal nutzen zu wollen,rundum dämmen.

_________________
Gruß
Thomas

Jedes gelöste Problem ist einfach.

Thomas Alva Edison, amerikan. Erfinder, 1847-1931


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dachschräge Dämmen
BeitragVerfasst: 9. Dez 2009, 16:11 
Offline

Registriert: 6. Dez 2009, 00:46
Beiträge: 8
Hi Thomas,

Danke für die schnelle Antwort u. natürlich für die Anleitung :-)

Hm meinste wirklich das nur die Schräge dämmung allein nichts bringt, weil das Zimmer nicht so groß ist ca. 13m². War heute mal im Baumarkt und habe mich mal beraten lassen. Grün, Grau u. Weis Rigipsplatten. Er meinte Weis (1m² = 1,79€) würde langen für die Dachschräge. Fenster habe ich in der Schräge nicht drinne also würde es rasch gehen. Hm... wenn ich mich für die rundum Dämmung entscheiden würde, was für Materialen würde ich noch benötigen. Ich weis.. ich war bei der Beratung aber leider hatte ich nicht all zuviel Zeit. :-(

Gruß!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dachschräge Dämmen
BeitragVerfasst: 9. Dez 2009, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mär 2008, 19:42
Beiträge: 514
Wohnort: Niedersachsen
Ich habe nicht gesagt das es nix bringt,ich meine nur wenn man optimal dämmem will sollte man das rundum machen.
Wenn du aber die Rigipsplatten rundum machen würdest bekommste ja weitere Probleme z.B die Tür entweder breitere Zarge oder sauber abschließen lassen und verspachteln.
Wenn du einwenig Vorstellungskraft hast wirste wissen was ich meine.

Aber wenn du zur Miete wohnst,warum trägst du das Problem nicht zum Vermieter.
Bauliche Veränderung ,die Du damit ja machst,musst du dir eh vom Vermieter absegnen lassen.
Sonst bekommste beim Auszug oder wenn was nicht richtig angebracht(folgeschäden) ist großen ärger und es wird sau teuer.

_________________
Gruß
Thomas

Jedes gelöste Problem ist einfach.

Thomas Alva Edison, amerikan. Erfinder, 1847-1931


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dachschräge Dämmen
BeitragVerfasst: 9. Dez 2009, 17:03 
Offline

Registriert: 6. Dez 2009, 00:46
Beiträge: 8
Ja also vom Vermieter geht es i.O. Aber so gesehen denke ich werde ich nur die Dachschräge dämmen. Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich für das bisschen Rigipsplatten nehmen soll oder nur Styropor 50mm.

Gruß!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dachschräge Dämmen
BeitragVerfasst: 9. Dez 2009, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mär 2008, 19:42
Beiträge: 514
Wohnort: Niedersachsen
also ich tendiere eher zu den Rigipsplatten.

Aber lies mal hier und entscheide selber. :mrgreen:

_________________
Gruß
Thomas

Jedes gelöste Problem ist einfach.

Thomas Alva Edison, amerikan. Erfinder, 1847-1931


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Rollladenkasten dämmen
Forum: Heimwerken allgemein
Autor: Lis2009
Antworten: 3
dämmen
Forum: Heimwerken allgemein
Autor: christoph memmen
Antworten: 6
Heizkörpernischen dämmen!? Bringt das was?
Forum: Heimwerken allgemein
Autor: russ.girl
Antworten: 1
Heizungsrohr isolieren/dämmen
Forum: Heimwerken allgemein
Autor: Sassy_Sparrow
Antworten: 3

Tags

Erde, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, Erde, USA, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz