Heimwerkerforum

powered by - die-heimwerkerseite.de
Aktuelle Zeit: 15. Nov 2019, 22:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27. Feb 2015, 14:55 
Offline

Registriert: 27. Feb 2015, 14:49
Beiträge: 1
Hallo,

da wir im Haus einen Vinylboden verkleben, werden wir den Estrich zuvor anschleifen, grundieren und 3 mm dick spachteln.

An allen Wänden, zwischen den verschiedenen Räumen und einmal durch einen Raum (großes Wohnzimmer), befinden sich Bewegungsfugen mit Dämmstreifen.
Zwischen den Räumen (und im Raum) sowie im Bereich der Türzargrn sind die Dämmstreifen auf Estrichhöhe runtergeschnitten.

Nun muss ich ja verhinden, dass die Spachtelmasse die Bewegungsfugen verschließt. Hat jemand einen Tipp wie ich das machen kann?

Vielen Dank und Gruß,

Holzi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 27. Feb 2015, 14:55 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28. Feb 2015, 11:58 
Offline

Registriert: 2. Mär 2008, 13:25
Beiträge: 693
Hallo!
An den Wänden vorbei kann man mit der Spachtel das Material so verteilen das nichts in den Fugen läuft 1 cm Abstand dürfte kein Problem sein, im Türbereich ist es wohl auch nicht tragisch wenn man diese Fugen verschließt es sei den unter dem Estrich ist eine Fußbodenheizung, ansonsten wenn noch Dämmstreifen in den Fugen sind können sie ja nicht ganz voll laufen, zur Orientierung und damit man die Fugen nach dem Spachtel besser sieht um sie frei zu machen könnte man in Abstände ein Paar Nägel rein stecken.

sep


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28. Feb 2015, 12:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 1. Mär 2008, 10:57
Beiträge: 306
Wohnort: Trebur
Hallo,

wie sep schon schrieb, einfach aufpassen, dass nichts in die Randfugen läuft. Wenn du da nicht so geübt bist, empfehle ich selbstklebende Randdämmstreifen, die es extra für solche Spachtelarbeiten gibt.

Übernimmst du die Fugen im Türbereich nicht nach oben - also nicht mit einer Abdeckschiene, würde ich sie nicht einfach überspachteln, sondern vorher verschließen (das sind in der Regel nur Scheinfugen, damit der Estrich beim Trocknungsvorgang an diesen Stellen reißen kann).

Ebenso ist es mit der Fuge im Raum, wenn dies keine Arbeitsfuge/Dehnungsfuge ist, gehört sie auch vor dem Spachteln verschlossen, ansonsten muss Sie mit einer entsprechenden Schiene im Oberbelag übernommen werden.

Bei einer FBH solltest du nochmals Kontakt zum Estrichleger aufnehmen.

Hier noch ein Link zum Fugen verschließen: http://www.die-heimwerkerseite.de/boden ... eparieren/

_________________
Gruß
Michael

Schmidt-Bodenbeläge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Mär 2015, 12:20 
Offline

Registriert: 5. Mär 2015, 07:46
Beiträge: 5
Bei mir wurde der Boden durch eine Fachfirma gelegt (55m² im EG und 55m² im OG). Es wurde Ausgleichsmasse aufgetragen (Wichtig weil man durch den Vinylboden jeden Huckel merkt wenn man mit Socken über den Boden schlindert)

Vorher waren dort Fliesen verlegt und der Boden hatte einige Dehnungsfugen und durch den abriss des alten Fliesenklebers Huckels und Mulden . Die Ausgleichsmasse wurde komplett drüber gezogen, auch über die Dehnungsfugen. Bis heute (2 Jahre später) hab ich keinerlei Probleme mit der Fussbodenheizung. Der Boden wurde komplett durchgelegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Mär 2015, 16:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 1. Mär 2008, 10:57
Beiträge: 306
Wohnort: Trebur
Hi Sven,

also, entweder waren es keine Dehnungsfugen, oder keine Fachfirma. Dehnungsfugen, richtiger ist Arbeitsfuge, darf man keinesfalls überspachteln und sind in den Oberbelag zu übernehmen. Von daher gehe ich mal von "Scheinfugen" aus, aber auch die sollten nicht einfach nur überspachtelt, sondern vorher mit Harz verschlossen werden. Das machen die Fachfirmen in der Regel auch, und wie so oft, bekommt der Kunde diese "Vorarbeit" gar nicht mit. Ansonsten hast du bisher einfach Glück gehabt, dass an diesen Stellen keine "Wurmfalten" entstanden sind.

_________________
Gruß
Michael

Schmidt-Bodenbeläge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Boden nach dem spachteln nochmals grundieren?
Forum: Bodenbeläge
Autor: Jerik
Antworten: 7
Richtiges Spachteln.......
Forum: Heimwerken allgemein
Autor: Marcus
Antworten: 6
Zementestrich-Fußbodenheizung, Ausgleichen, Spachteln?
Forum: Heimwerken allgemein
Autor: HvG
Antworten: 1
Estrich spachteln
Forum: Bodenbeläge
Autor: fgr
Antworten: 1

Tags

Erde, Haus, Reifen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, Erde, USA, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz